Du betrachtest gerade Wohnmobile: Gewichtskontrolle in Norwegen

Wohnmobile: Gewichtskontrolle in Norwegen

Auf das Gewicht kommt es an

aktualisiert: 05.2024

Der nächste Urlaub steht an oder das neue Wohnmobil steht vor der Tür und die Reise soll natürlich nach Norwegen führen. Das Wohnmobil ist beladen, die Tanks sind voll und die Vorräte aufgefüllt – es kann losgehen. Dabei hat man schnell den Überblick verloren, wie viel man eigentlich eingeladen hat.

Doch was passiert, wenn man dann von der Polizei in Norwegen (kann einem natürlich auch in Deutschland passieren) angehalten und auf die Waage gebeten wird? Stimmt das Gewicht?

Statens Vegvesen

„Eine staatliche, norwegische Behörde, die für den Bau und die Instandhaltung der Straßen, aber auch für Aufsicht der Fahrzeuge zuständig ist.“

vegvesen.no

Häufig wird das Gesamtgewicht bzw. das „technisch zulässige Gesamtgewicht in kg“ des Fahrzeugs, inkl. Ladung und Personen, nicht beachtet, und das kann teuer werden. In Deutschland droht ggf. sogar ein Punkt in Flensburg.

In Norwegen soll es einmal vorgekommen sein, dass ein Mann seine Frau zurücklassen und diese mit dem Taxi folgen musste, um das Gesamtgewicht zu reduzieren. Die dann folgenden Diskussionen will „Mann“ sicher nicht haben.

Es empfiehlt sich daher, zumal wenn man sich nicht sicher ist, das Gesamtgewicht überprüfen zu lassen. Dies kann z.B. bei einem örtlichen Recyclinghof geschehen. Dort kann man das Fahrzeug wiegen lassen (ggf. gegen eine kleine Gebühr).

In Norwegen gibt es im ganzen Land Wiegestationen, veiestasjonen und trafikkstasjoner von vegvesen.

Støkken kontrolstasjon an der E6 Richtung Schweden

2022 fuhr ich auf dem Rückweg von Oslo über die E6 und schaute mir die Wiegestation Støkken control station an. Die Station wird mit Schildern auf der E6 rechtzeitig angezeigt. Die Fahrzeugwaage ist frei befahrbar und die Anzeige zeigt mir sofort, ob alles in Ordnung ist oder ob ich ein Problem bekomme, wenn ich offiziell gewogen werde.

das Gesamtgewicht passt (alte Anzeige aus 2022)

Mein Vito darf ein Gesamtgewicht von 2,8t haben [siehe F.1 im Kfz-Schein / Zulassungsbescheinigung Teil 1 ] – die Waage hat 2,4t angezeigt – alles in Ordnung.

Kopie des Kfz-Scheins, F.1 = Zulässiges Gesamtgewicht, 7.1 und 7.2 bezieht sich auf die Achslast

Hierbei handelt es sich um einen freiwilligen und kostenlosen Service, welcher der allgemeinen Sicherheit dienen soll. Und das Ganze dauert keine fünf Minuten.

Neben dem Gesamtgewicht ist aber auch die jeweilige Achslast zu beachten. Dies kann zum Problem werden, wenn man drei Fahrräder hinten anhängt, auf dem Dach weitere Boxen verstaut hat oder einen Anhänger mitnimmt.

Alle diese Daten sind im Fahrzeugschein unter F.1 [Gesamtgewicht] und 7.1 und 7.2. [die Achslasten] zu finden.

neue Waage Støkken control station

In diesem Jahr gibt es in Støkken eine neue Waage. Jetzt werden die einzelnen Achsen separat gewogen und das Gewicht angezeigt.

Sollte es bei einer Kontrollstelle nur ein Wiegefeld geben, muss man zunächst mit den Vorderräder auf die Waage fahren, das Gewicht notieren und das Ganze mit dem Heck wiederholen. Am Schluss wird das Gewicht des gesamten Wagens notiert, wenn alle Räder auf der Waage stehen.

Die so ermittelten Zahlen müssen dann mit den Eintragungen im Fahrzeugschein verglichen werden.

neue Anzeige Støkken (leider lässt sich die Anzeige schlecht fotografieren)
neue Anzeige auf der Fahrerseite (2023)

Wer heutzutage seinen Führerschein macht, hat im Allgemeine nur noch die Fahrerlaubnis B, das bedeutet, dass man nur noch Fahrzeuge mit einem zulässigen Gesamtgewicht bis 3,5t fahren darf.

Ältere Fahrer mit dem alten „rosa“ Führerschein haben noch die alten Klassen 3, also B, C1 etc. und dürfen damit Fahrzeuge bis 7,5t fahren.

Beides ist zu beachten, das zulässige Gesamtgewicht des Fahrzeuges und die im Führerschein eingetrage(n) Klasse(n).

Um Probleme zu vermeiden, sollte z.B. darauf geachtet werden, dass vor Fahrtantritt die Wassertanks nicht vollständig gefüllt und die Abwassertanks entleert werden. Denn der Frischwassertank kann je nach Modell zwischen 50 und 150 Liter fassen.

Die Überprüfung empfiehlt sich natürlich erst recht, wenn man einen Kleinwagen im Kofferraum mitnimmt:

Campingplass sjølyst, 2021 (eigenes Bild)

Die Strafen

Bei einer Überschreitung werden zunächst ca. 190 EUR „Grundgebühr“ (grunngebyr, 2.200 NKR) fällig, hinzu kommen je nach Höhe des Übergewichts weitere Kosten. Und das Gewicht muss dann reduziert werden – wie auch immer!

Das Gesetz findest Du hier: https://lovdata.no/dokument/SF/forskrift/1987-12-18-1101?q=gebyrsatser


Bild: Norwegen Journal


Weitere Themen:

Der Kreisverkehr in Norwegen

– Unterschiede und Vorteile – Aktualisiert: Juni 2024 Bei meinen Fahrten durch Norwegen …

Wohnmobile: Gewichtskontrolle in Norwegen

Auf das Gewicht kommt es an aktualisiert: 05.2024 Der nächste Urlaub steht an oder das neue Wohnmobi…

Statens vegvesen „trafikk app“

– Eine App mit vielen Funktionen – – Aktualisiert: 06.12.2023 – Die norwegis…

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

Kommentare sind geschlossen.